top of page

Mi., 20. März

|

Kältetechnik Akademie in der HTL Mödling

Brennbare Kältemittel Komplettkurs: Planung, Aufstellung und Reparatur in der Praxis

In der sich rasch entwickelnden Kälte-, Klima- und Wärmepumpenindustrie gewinnt die Nutzung umweltschonender Kältemittel mit geringem Treibhauspotenzial, wie R-290 (Propan), R-600a (Isobutan) und R-32, immer mehr an Bedeutung. Diese brennbaren Kältemittel erfordern nicht nur bei der Inbetriebnahme,

Brennbare Kältemittel Komplettkurs: Planung, Aufstellung und Reparatur in der Praxis
Brennbare Kältemittel Komplettkurs: Planung, Aufstellung und Reparatur in der Praxis

Zeit & Ort

20. März 2024, 08:30 – 22. März 2024, 15:00

Kältetechnik Akademie in der HTL Mödling, Technikerstraße 1-5, 2340 Mödling, Österreich

Über die Veranstaltung

Der Einsatz von brennbaren Kältemitteln in Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen ist unverzichtbar, bringt jedoch auch Risiken mit sich. Es ist daher für Servicetechniker, Installateure, Planer, Projektleiter, Architekten und technische Mitarbeiter essenziell, die Besonderheiten und Gefahren dieser Kältemittel zu verstehen.

Diese umfassende 3-tägige Weiterbildung vermittelt sowohl theoretisches Wissen als auch praxisnahe Fertigkeiten, um einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit brennbaren Kältemitteln zu gewährleisten. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen, sodass das Gelernte unmittelbar im Arbeitsalltag oder in Projekten angewendet werden kann.

Diese Weiterbildung schließt mit einer sicherheitstechnischen Unterweisung und einer schriftlichen Überprüfung ab, um sicherzustellen, dass alle Teilnehmer optimal auf die Herausforderungen in ihrem Berufsfeld vorbereitet sind. Unsere spezialisierte Weiterbildung deckt alle relevanten Aspekte des Umgangs mit brennbaren Kältemitteln ab und bietet eine intensive Auseinandersetzung mit den erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.

 

Angesichts der zunehmenden Bedeutung brennbarer Kältemittel heute und in absehbarer Zukunft veranstalten das AIT Austrian Institute of Technology, die Österreichische Akademie der Kältetechnik und der Verband Wärmepumpe Austria gemeinsam eine dreitägige Fortbildung zum praktischen Umgang mit diesen Kältemitteln. Dabei liegt der Schwerpunkt bei der Inbetriebnahme, Wartung, Instandsetzung, Planung und Errichtung von Anlagen mit brennbaren Kältemitteln in den Bereichen Kälte, Klima und Wärmepumpentechnik

Diese 3-tägige Weiterbildung richtet sich an Servicetechniker, Planer, Ingenieure, Projektleiter und alle Fachkräfte, die ihr Wissen im Umgang mit brennbaren Kältemitteln umfassend vertiefen möchten und beinhaltet folgende Themen:

 

Tag 1 - Der praktische Umgang mit brennbaren Kältemitteln: Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur

  • Allgemeine Informationen über brennbare Kältemittel
  • Kältemittelklassifizierung nach KAV, DDGV, ISO 817 und EKV-V (CLP)
  • Wiederkehrende Prüfungen und Prüfpflichten
  • Kältemittel und Anwendungen
  • Kältemittelflaschen für brennbare Kältemittel
  • Flammausbreitungsgeschwindigkeit
  • Untere und obere Entflammbarkeitsgrenze
  • Entflammbarkeitsgrenzen
  • Minimale Zündenergie
  • Selbstentzündungstemperatur diverser Kältemittel
  • Persönliche Schutzausrüstung und richtiges Werkzeug
  • Verhindern explosiver Atmosphären
  • Vermeiden von Zündquellen
  • Die 3 Grundregeln für Arbeiten an Anlagen mit brennbaren Kältemitteln
  • Wartung und Reparatur
  • Werkzeug für brennbare Kältemittel
  • Methoden der Lecksuche und Dichtheitsprüfung in der Praxis
  • Verwendung spezieller Vakuumpumpen
  • Transport und Handwerkerbefreiung zum ADR „1000-Punkte-Regel“

Tag 2 - Planung gemäß ÖNORM EN 378:

  • Sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen gemäß ÖNORM EN 378.
  • Vertiefung in die aktuellen Versionen der EN 378.
  • Schutzziel und Normenregeln im Kontext der F-Gase-Verordnung.
  • Grenzwerte gemäß Norm und nationaler Verordnung.
  • Überblick über aktuelle Kältemittel.
  • Erlass des Zentralen Arbeitsinspektorats und Prüfbuch.

 

Tag 3 - Planung und Umgang mit brennbaren Kältemitteln:

  • Einführung in brennbare Kältemittel und deren Bedeutung.
  • EU-Normen und ihre Rolle in der Kältemittelklassifizierung.
  • Lagerung, Transport und Handhabung von Kältemittelflaschen.
  • Brandschutzmaßnahmen gemäß ATEX-Richtlinien.
  • Verhinderung explosiver Atmosphären und Zündquellen.
  • Sicherheitsmaßnahmen und Risikobewertung für Anlagen mit brennbaren Kältemitteln.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und maximal zulässige Füllmengen.

Hauptzielgruppen:

  • Kältetechniker
  • Wärmepumpentechniker
  • Inbetriebnahmetechniker
  • Servicetechniker
  • Installateure
  • Planer und Fachkräfte in der Planung
  • Ingenieure
  • Architekten
  • Projektleiter

 

Abschluss:

Die Teilnahme an dieser Weiterbildung im sicheren Umgang mit brennbaren Kältemitteln endet mit einer sicherheitstechnischen Unterweisung und einer schriftlichen Prüfung. Erfolgreiche Absolventen der 3-tägigen Weiterbildung erhalten ein Zeugnis, das ihre Fachkompetenz im praktischen Umgang mit brennbaren Kältemitteln sowie der Planung und Errichtung von Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln bestätigt.

 

Möglichkeit der Zertifizierung:

Für Fachkräfte, die über eine dreijährige Praxiserfahrung in der Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik verfügen und einen Lehrabschluss im Bereich Kältetechnik oder Installationstechnik nachweisen können, besteht die Möglichkeit, ein Personenzertifikat zu beantragen. Die Kosten für die Erstellung eines Personenzertifikates betragen EUR 50,- exkl. MwSt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page