top of page

Do., 21. März

|

Kältetechnik Akademie in der HTL Mödling

Planung und Errichtung von Kälteanlagen mit Brennbaren Kältemitteln

"In der sich ständig weiterentwickelnden Kälte-, Klima- und Wärmepumpenindustrie zeichnet sich ein Trend zur Verwendung umweltfreundlicher Kältemittel mit niedrigem Treibhauspotenzial ab. Einige Kältemittel, darunter R-290 (Propan), R-32 und R-600a (Isobutan), weisen brennbare Eigenschaften auf, wes

Planung und Errichtung von Kälteanlagen mit Brennbaren Kältemitteln
Planung und Errichtung von Kälteanlagen mit Brennbaren Kältemitteln

Zeit & Ort

21. März 2024, 08:30 – 22. März 2024, 15:00

Kältetechnik Akademie in der HTL Mödling, Technikerstraße 1-5, 2340 Mödling, Österreich

Über die Veranstaltung

Für Planer, Projektleiter und Architekten ist es unerlässlich, die Besonderheiten und Risiken von brennbaren Kältemitteln in Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen zu kennen. Unsere spezialisierte Weiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich intensiv mit den erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen auseinanderzusetzen und fundiertes Fachwissen für den verantwortungsvollen Umgang mit diesen Kältemitteln zu erwerben.

Wir kombinieren theoretische Grundlagen mit praxisorientierten Beispielen, um sicherzustellen, dass Sie das erworbene Wissen direkt in Ihre Projekte integrieren können. Als Teilnehmer erwartet Sie ein tiefgreifendes Weiterbildungsprogramm, das alle wichtigen Facetten im Umgang mit brennbaren Kältemitteln beleuchtet.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung brennbarer Kältemittel heute und in absehbarer Zukunft veranstalten das AIT Austrian Institute of Technology, die Österreichische Akademie der Kältetechnik und der Verband Wärmepumpe Austria gemeinsam eine zweitägige Fortbildung zum praktischen Umgang mit diesen Kältemitteln. Dabei liegt der Schwerpunkt bei der Planung und Errichtung von Anlagen mit brennbaren Kältemitteln in den Bereichen Kälte, Klima und Wärmepumpentechnik

Diese Weiterbildung richtet sich an Planer, Ingenieure, Architekten, Projektleiter und alle Fachkräfte, die in der Planung und Errichtung von Kälteanlagen tätig sind und ihr Wissen im Umgang mit brennbaren Kältemitteln vertiefen möchten. An zwei Tagen werden folgende Themen vermittelt:

 

Teil 1: Planung gemäß ÖNORM EN 378:

  • Sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen gemäß ÖNORM EN 378
  • Vertiefung in die aktuellen Versionen der EN 378
  • Schutzziel und Normenregeln im Kontext der F-Gase-Verordnung
  • Grenzwerte gemäß Norm und nationaler Verordnung
  • Überblick über aktuelle Kältemittel
  • Erlass des Zentralen Arbeitsinspektorats und Prüfbuch

 

Teil 2: Planung und Umgang mit brennbaren Kältemitteln:

  • Einführung in brennbare Kältemittel und deren Bedeutung
  • EU-Normen und ihre Rolle in der Kältemittelklassifizierung
  • Lagerung, Transport und Handhabung von Kältemittelflaschen
  • Brandschutzmaßnahmen gemäß ATEX-Richtlinien
  • Verhinderung explosiver Atmosphären und Zündquellen
  • Sicherheitsmaßnahmen und Risikobewertung für Anlagen mit brennbaren Kältemitteln
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und maximal zulässige Füllmengen

 

Hauptzielgruppen:

  • Planer
  • Ingenieure
  • Architekten
  • Projektleiter
  • Fachkräfte in der Planung

 

Abschluss:

Am Ende des Kurses legen die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung ab. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Zeugnis, das ihre Fachkompetenz in der Planung und Errichtung von Kälteanlagen mit brennbaren Kältemitteln bestätigt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page